Direkt zum Inhalt

Kategorie: Allgemein

Party statt Skispringen in Willingen

Posted in Allgemein

Zum dritten Male fuhr die Kirch-Gönser Feuerwehr zum sonntäglichen Einzel-Skispringen nach Willingen. Doch in diesem Jahr gab es dort Party statt Skispringen. Wegen heftiger Windböen wurde erst der Start verzögert und dann ganz abgesagt. Die Gefahr war für die Athleten einfach zu groß, um sie einem Risiko auszusetzen. Die Stadionsprecher legten fetzige Party-Musik auf und animierten die über 11.000 Zuschauer zum Mitmachen. Bei toller Stimmung konnten sie das Publikum bei guter Laune halten. Doch dann kam das Unvermeidliche, das Springen wurde abgesagt. Enttäuscht fuhren die Zuschauer, darunter über 2.000 Feuerwehrleute aus Hessen und Nordrhein-Westfalen, nach Hause. Bei einem gemeinsamen Esssen ließen die Kirch-Gönser den Ausflug ausklingen.

Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung

Posted in Allgemein, and Einsatzabteilung

Jörg Winter als Wehrführer wiedergewählt

Alter und neuer Wehrführer der Einsatzabteilung der Kirch-Gönser Feuerwehr ist Jörg Winter. Dies ergab die diesjährige Mitgliederversammlung der Brandschützer. Von der Stadt Butzbach müssen die drei Feuerwehrleute noch in ihren Ämtern bestätigt werden. Neunzehn Mitglieder der Einsatzabteilung besuchten die Versammlung, die von Jörg Winter eröffnet wurde. In seinem Rechenschaftsbericht als Wehrführer benannte er die Einsatzstärke der Abteilung zum 31.12.2012 mit sechsundzwanzig Männern und einer Frau als gut. Die Tageseinsatzfähigkeit ist in Kirch-Göns nach wie vor gegeben. Im vergangenen Jahr mussten die Feuerwehrleute zu sechsundvierzig Einsätzen ausrücken, überwiegend als Folge von Fehlalarmen von Brandmeldeanlagen. Hinzu kamen verschiedene technische Hilfeleistungen. Ein richtiger Brandeinsatz war glücklicherweise nicht darunter.

Die Weiterbildung der Kirch-Gönser Einsatzkräfte nannte Jörg Winter “super“ aufgrund der zahlreichen Lehrgängen, die von Mitgliedern der Wehr absolviert wurden. Zwölf Übungen wurden im letzten Jahr abgehalten. Hinzu kamen die Begehung der Bosch-Halle im Magna Park, Übungen in Griedel und Gambach sowie eine mit einem verunfallten Auto. In Bad Nauheim mussten Einsatzkräfte die Atemschutzstrecke überwinden und im „Feuerdrachen“ das Löschen eines Kellerbrandes üben. Zum Abschluss seiner Ausführungen dankte Wehrführer Jörg Winter seinen Feuerwehrkameraden für das im letzten Jahr gezeigte Engagement und ging dann auf den derzeitigen Stand des Bedarfs- und Entwicklungsplanes der Stadt Butzbach für die Feuerwehren ein. Hier sei seitens der Stadt ein Konzept mit nur noch fünf Gerätehaus-Standorten vorgelegt worden. Laut Winter ist die Herkunft von darin genannten Zahlen seiner Meinung nach unklar. Kostenaufstellungen erschienen ihm zumindest teilweise stark überhöht. So sei für Kirch-Göns ein Massivbau vorgesehen, wo auch eine günstigere Container-Lösung ausreichen würde. Man habe selber Kosten für Kirch-Göns ermittelt und sei dabei auf eine Ersparnis von ca. 400.000,- Euro gekommen. Auch die im Konzept eingerechneten Baunebenkosten seien mit 25 % absolut unüblich und überhöht. Bei der Kostenplanung für die zu beschaffenden Fahrzeuge seien teilweise Preise ganz klar zu hoch angesetzt. Und grundsätzlich betrachte er das Konzept „kleine Autos für die Stadtteile“ als nicht sachgerecht. Bei den alle fünf Jahre erforderlichen Wahlen wurde Jörg Winter dann einstimmig von den Einsatzkräften zum Wehrführer wiedergewählt. Mit Markus Mohr und Sebastian Nitsche wurden zwei neue Stellvertreter jeweils einstimmig gewählt. Im Vorstand des Kirch-Gönser Feuerwehrvereins wird zukünftig Stephan Steiner die Einsatzabteilung als Beisitzer vertreten.

Um neue Mitglieder für die Einsatzabteilung zu gewinnen, wird die Kirch-Gönser Feuerwehr verstärkt auf die zugezogenen Neubürger zugehen und Werbung betreiben. Dies betrifft auch die Mini- und Jugendfeuerwehr. Mit einem gemütlichen Beisammensein wurde dann die Jahresmitgliederversammlung der Einsatzabteilung beendet.

80. Geburtstag Ewald Binzer

Posted in Allgemein

Feuerwehr gratulierte Ewald Binzer zum 80-sten.

Zu seinem 80. Geburtstag gratulierte dem Kirch-Gönser Ewald Binzer (Mitte) auch die Freiwillige Feuerwehr durch ihren Wehrführer Jörg Winter (rechts) und 2. Vorsitzenden Benjamin Griessl. Das Geburtstagskind war jahrzehntelang aktives Mitglied der Einsatzabteilung und gehört heute der Alters- und Ehrenabteilung an. Die Feuerwehrleute wünschten Ewald Binzer alles Gute zu seinem runden Geburtstag.

Kirch-Gönser Feuerwehr übte für Autounfall

Posted in Allgemein, and Einsatzabteilung

Technische Hilfeleistung wird es genannt, wenn Einsatzkräfte der Feuerwehren zu einem Autounfall ausrücken müssen.

Oft sind dabei eingeklemmte Personen aus dem verunfallten PKW zu bergen. Die Vorgehensweise dabei wird von den Einsatzabteilungen immer wieder geübt, damit im Ernstfall alles klappt. So auch jetzt bei der Kirch-Gönser Feuerwehr, die hierfür einen Unfallwagen zur Verfügung gestellt bekam. Die Einsatzkräfte übten alle Schritte ein, die erforderlich sind, um Verletzte sicher bergen zu können. Unter anderem die Sicherung des Wagens, damit er sich nicht mehr bewegt, die Entfernung der Glasscheiben und das Aufhebeln von verklemmten Autotüren. Das Zerschneiden der A, B und C-Säulen, auf denen das Fahrzeugdach ruht, mit einer großen hydraulischen Schere sowie das Entfernen desselben, damit man die eingeklemmte Person befreien kann.

Viele Szenarien sind nach einem Unfall vorstellbar, auf alle müssen sich die Einsatzkräfte einstellen und Abhilfe schaffen können. So kann es sein, dass die Airbags nicht ausgelöst haben. Hier muss sicher gestellt werden, dass sie bei einer späteren Auslösung nicht die verunfallte Person nicht verletzt wird. Füße können von umgebogenen Pedalen eingeklemmt sein. Auch hier kommen hydraulische Scheren zum Einsatz, um die Füße frei zu schneiden. Die verschiedenen Möglichkeiten der Bergung einer verletzten Person aus einem verunfallten Auto wurde von den Kirch-Gönser Einsatzkräften fleißig geübt.

Bambini-Olympiade

Posted in Allgemein, and Minifeuerwehr

Sensationeller 8. Platz für Minifeuerwehr Kirch-Göns

Einen sensationellen 8. Platz erreichte die Minifeuerwehr Kirch-Göns am vergangenen Sonntag, bei der Bambini-Olympiade in Langenhain Ziegenberg.

Mit großer Vorfreude und Aufregung trafen sich am Sonntag, den 26. August 2012 die Kinder der Minifeuerwehr Kirch-Göns am Gerätehaus.
Krankheitsbedingt und weil bei manchen Kids andere Termine an diesem Tag waren, fuhren Lara, Kevin, Kira und Nils mit ihren Betreuern nach Langenhain.
Dort angekommen wurden wir von zwei Jungs der Feuerdrachen Langenhain-Ziegenberg tatkräftig bei den Spielen unterstützt.

So mussten zum Beispiel Gegenstände ertastet werden oder nasse Schwämme über eine Wand geworfen und das Wasser in einem Behälter aufgefangen werden.

Natürlich durfte Feuerwehr nicht zu kurz kommen, dazu war es notwendig, dass sich die Kids innerhalb einer Minute möglichst viele feuerwehrtechnische Gegenstände merken, die ihr Betreuer dann aufschreiben musste.

Nachdem alle Spiele erledigt wurden, ließ man sich ein gemeinsames Eis schmecken und wartete gespannt auf die Siegerehrung.

Hierbei wurde von Bürgermeister Steffens, Gemeindebrandinspektor Schäfer und Petra Gebhard-Dietz von den Feuerwehrdrachen besonders die Fairness und die Bereitschaft aller Teilnehmer als „Toll“ gelobt.

Die Minifeuerwehr Kirch-Göns bedankt sich in diesem Zuge noch einmal bei den Feuerdrachen Langenhain-Ziegenberg für die Einladung und Unterstützung bei den Spielen.

X