Direkt zum Inhalt

Kategorie: Jugendfeuerwehr

Bowlingabend der Jugendfeuerwehr

Posted in Allgemein, and Jugendfeuerwehr

Am vergangenen Freitag fand der Bowlingabend der Jugendfeuerwehr Kirch-Göns im Bowlingcenter Magic-Bowl Linden statt.
Hierbei konnte man ein paar gemütliche, aber auch witzige Stunden verbringen und eine zumeist „ruhige Kugel“ schieben. Nach dem Bowlen gab es noch Hähnchennuggets und einen Abschiedskuchen, denn der Abend wurde auch genutzt, um den ehemaligen stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Sebastian Nitsche zu verabschieden.

Bowling3

Bowling2

Bowling1

Sebastian widmet sich nach über Jahren Jugendarbeit einer neuen Aufgabe. Künftig wird er als stellvertretender Wehrführer tätig sein. Für seine neuen Aufgabenbereich wünschen die Jugendlichen sowie Jugendfeuerwehrwart Benjamin Grießl alles Gute.

Hoch hinaus…

Posted in Allgemein, and Jugendfeuerwehr

…ging es am Samstag für die Jugendfeuerwehr.

Denn es wurde der Gewinn des Logowettbewerbs der Kreisjugendfeuerwehr, ein Besuch im Kletterwald Hoherodskopf“, eingelöst.
Kreisjugendwart Marco Reis und die beiden zuständigen Fachbereichsleiter Hauke Ratz und Uwe Misar begrüßten die Gewinner am Samstag morgen und dankten für die Teilnahme.

Nach einer kurzen Einweisung durch die Kletterwald-Mitarbeiter ging es los und für knapp fünf Stunden wurden alle Schwierigkeitsstufen ausgetestet.

Abends gab es für die Jugendlichen und ihre Betreuer noch ein Abschlussessen zur Stärkung bevor es zurück nach Kirch-Göns ging.

Logo der Kreisjugendfeuerwehr kommt aus Kirch-Göns

Posted in Allgemein, and Jugendfeuerwehr

Die Kreisjugendfeuerwehr Wetterau feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Aus diesem Grund möchte sie zeigen, dass sie noch immer jung und modern ist und hat einen Wettbewerb über ein neues Logo ausgerufen.

Als Gewinner konnte unsere Jugendfeuerwehr hervor gehen. Jugendwart Benjamin Grießl erklärt den Entwurf so:
„Die 25 Dreiecke bilden einen abstrakten Wetteraukreis und symbolisieren die 25 Städte und Gemeinde, die dazugehören. Der orangefarbene Kreis bildet den Landkreis und gleichzeitig die Jugendfeuerwehren als große Gemeinschaft.“

Kreisjugendwart Marco Reis freute sich über den Entwurf und unterstrich noch einmal wie gut ihm der Hintergrund des Zusammenhaltens aller Jugendfeuerwehren als Gemeinschaft dabei gefällt.

Als Gewinn freut sich die Jugendfeuerwehr Kirch-Göns über einen Tag im Kletterwald Hoherodskopf.

Jugendfeuerwehr Kirch-Göns erfolgreich bei Jugendflamme

Posted in Allgemein, and Jugendfeuerwehr

Am Samstag, den 11. Oktober 2014, fand in Butzbach erneut eine Jugendflamme Abnahme statt. Ilias Jatouri, Dayrell Hames und Joel Keiner von der Jugendfeuerwehr Kirch-Göns haben dabei erfolgreich die Stufe 1 erlangt, ebenso wie die anderen 23 Teilnehmer der Jugendfeuerwehren aus den Butzbacher Stadtteilen. Als Auszeichnung bekamen sie das Abzeichen angesteckt.

Um das Abzeichen der Stufe 1 zu erlangen, mussten 5 Stationen bewältigt werden: Am Morgen fing es mit einem Fragebogen an, den jeder Teilnehmer alleine beantworten musste. Die restlichen Stationen gingen Sie in 2 Gruppen (Truppweise) ab. Dazu mussten die Jugendlichen die 5 W-Fragen eines Notrufes wissen und einige feuerwehrtaktische Geräte erklären. Anschließend zeigten sie ihre praktischen Fähigkeiten, indem sie Feuerwehrknoten machten und eine Schlauchleitung für die Brandbekämpfung aufbauten. Während der Auswertung der Stationen wurden die Jugendlichen mit Essen und Trinken versorgt.

Jugendfeuerwehr paddelte auf der Lahn

Posted in Allgemein, and Jugendfeuerwehr

Am Samstag, den 13. September 2014 fand die zweite Kanutour der Butzbacher Jugendfeuerwehren statt. Auf Einladung von Bürgermeister Merle paddelten ca. 30 Jugendliche und deren Betreuerinnen und Betreuer von Gießen nach Wetzlar.

Auch die Jugendfeuerwehr aus Kirch-Göns war mit von der Partie.

Nach der Einweisung für das Verhalten auf der Lahn und der Unterweisung auf den Kanus und Kajaks startete man mit dem zu Wasser lassen der Boote.
Anfängliche Schwierigkeiten beim Umgang mit den Kanus wurden schnell behoben und so startete man am zweiten Wehr in Gießen über die Bootsrutsche in Richtung Wetzlar.
Eine zweite Bootsrutsche, die Rast bei Atzbach sowie zwei Schleusen folgten, bevor man gegen 14:45 Uhr in Wetzlar am Zeltplatz Fischerhütte ankam.

Am Ende war man sich einig, einen bewölkten, aber dennoch perfekten Tag für die Tour gefunden zu haben.

Interessierte Jugendliche sind gerne willkommen, sich die Jugendfeuerwehr anzusehen. Die nächsten Termine sind auf der Startseite unserer Homepage veröffentlicht. Bei Fragen steht der Jugendwart Benjamin Grießl unter benjamin.griessl@feuerwehr-kirchgoens.de gerne zur Verfügung.

X